Sonntag , 22 Oktober 2017
Home » Treppenlift Modelle » Deckenlift – mehr Freiheit auch bei Pflegebedürftigkeit

Deckenlift – mehr Freiheit auch bei Pflegebedürftigkeit

Am ehesten bekannt ist der Deckenlift wohl aus Krankenhäusern und Pflegeheimen.

Treppenlift Modell - Deckenlift Hierbei wird eine Schienenkonstruktion an der Decke befestigt. Die Höhe der Decke ist dabei unerheblich. Sollte die Decke nicht tragfähig sein, wird von Wand zu Wand montiert. Für den Fall das auch dieses nicht möglich ist, gibt es noch die Variante einer davorstehenden Konstruktion.

Benutzt werden diese Lifte zumeist, um einen Transport aus dem und in das Bett zu gewährleisten oder auch in eine Badewanne. Aber nicht nur für Pflegeeinrichtungen sind die Deckenlifte konstruiert. Auch im eigenen Heim können diese angebracht werden. Sie können es dem Benutzer ermöglichen Treppen zu überwinden, oder von einem Raum in den nächsten zu gelangen. Diese Methode ist immer dort von Vorteil, wo die Gegebenheiten für einen Rollstuhl nicht vorhanden sind.

Es besteht sowohl die Möglichkeit den Deckenlift von einer Pflegeperson bedienen zu lassen, als auch selbst die Führung zu übernehmen. Die Tragkraft eines Deckenlifts beträgt maximal 160 Kilogramm. An der Decke ist eine Aufhängevorrichtung angebracht, in die man Tragegurte, manchmal auch einen Rollstuhl einhängen kann. Per Knopfdruck geht es dann zum gewünschten Ziel. Die einzelnen Möglichkeiten der Ausstattung müssen mit dem jeweiligen Anbieter besprochen werden.